Allgemeine Nachrichten

Ohne Sinn und Verstand..

Nazi Helm, pixabay 2019

Tiefe Trauer über den feigen Anschlag

Eigentlich ist man versucht, aus Protest, egal wer Mann, Frau oder Kind, eine Kippa zu tragen, um die Solidarität mit dem jüdischen Volk in Deutschland zu zeigen. Wie könnte man das eher, als das Symbol des jüdischen Glaubens offen zur Schau zu tragen? 
Die geistigen Brandstifter mögen heute noch frohlocken, sich in einem Gefühl der Macht suhlen. Anders machen es die nicht, die sich durch Hass und Gewalt die Macht erschleichen wollen. Das hatten wir alle schon mal.

Es ist nicht die Frage, was in dem Täter vorgegangen ist, als er diese abscheuliche Tat in Halle begangen hat, die augenscheinlich von langer Hand geplant war. Es ist eher die Selbstverständlichkeit, mit der Rechtsradikale und deren Gleichschreittgänger sich unverhohlen in der Öffentlichkeit zeigen. Die vielen kleinen Nazis, die Morgenluft wittern. Es ist auch völlig unerheblich, ob man Herrn Höcke ganz offiziell einen Faschisten nennen kann, es geht vielmehr um die kruden Theorien von dem Herrenmenschen, den er gerne wieder in Deutschland etablieren möchte. Seine Parteigenossen haben die geistige Brandstiftung in Deutschland aus der Lameng des ewiggestrigen Salonfaschismus wieder in den Alltag gebracht. Jede Minderheit muss ich fürchten, auf die Straße zu gehen, denn jeder kann der nächste sein, den das hasserfüllte Streben der neuen Nazis tötet. Hier töten Worte. Das zu unterbinden ist das Gebot der Stunde. Dass der Staat, wie zum Beispiel in Sachen Combat 18 genauso durchgreift und sich nicht durch das Geheuchelte der vorgeblichen Trauer der Alternative für Deutschland davon abbringen lässt, die Wurzeln der rechten Szene auch in dieser Partei gnadenlos auszumerzen.Die AfD ist eine Schande für Deutschland, weil solche Taten, ohne den definitiven verbalen Putsch „Merkel muss weg!“ und der dummerhaftigen Reden über die Vergewaltiger in Deutschlands Asylantenheimen nicht mehr öffentlich publizieren dürfen.

Nur so können sich weitere Attentäter, die wie verwirrte Schläfer wirken, nicht mehr auf den verbalen Beistand durch Salonfaschisten hoffen.

Da bleiben jedoch weitere Fragen.

Woher haben Rechte einen derartigen Ausrüstungsstand von Waffen, die schon unter das Kriegswaffenkontrollgesetz fallen? Wer lenkt wo die Anschläge der rechten Szene? Sind das einzelne oder sind es wie beim Nationalsozialistische Untergrund viele, die nun die Strategie der Inneren Spannung vor der Wahl in Thüringen am 27. Oktober erhöhen wollen.

Wahrscheinlich.

Woher bekommt ein 27-jähriger Einzeltäter, der angeblich verwirrt sein soll, Handgranaten und ein Maschinengewehr und ist in der Lage, eine ganze Stadt über Stunden in Sicherheit Alarm zuhalten?

Von einem psychisch verwirrten Einzeltäter, Komm noch ausgehen, Nachdem man Um die Umtriebe von dem NSU Trio weiß.

Die Bundesrepublik Deutschland als Staat hat versagt. Nein, damit wir uns nicht falsch verstehen, den Faschisten geht es darum, durch die Strategie der Inneren Spannung, die Macht wieder zu erschleichen. Ihre Vorbilder sind die, die in Nürnberg anno 1945 angeklagt wurden und 1946 hingerichtet wurden. Wie kann es angehen, dass ein Täter mit einer offensichtlichen Uniform und zahlreichen Waffen durch eine deutsche Großstadt läuft? Wie kann es angehen, das am Yom Kippur Tag, ein Mann mit Handgranaten auf Personen wirft, die sich zum Gebet in einer jüdischen Synagoge befinden. Es ist die verbale Radikalisierung derjenigen, die glauben, dass sie im Leben zu kurz gekommen sind und die wiederum Weimarer Verhältnisse in der Bundesrepublik Deutschland schaffen wollen.

Es wäre mittlerweile angebracht, dass jeder, der wegen Volksverhetzung oder Zugehörigkeit einer nationalsozialistischen Gesinnung verurteilt wurde, oder der wegen solcher Taten aufgefallen ist, nach dem Vorbilder Alliierten nach dem Zweiten Weltkrieg, eine Art Entnazifizierung durchmachen muss.

Die Rechten mögen jetzt nicht schreien: „Was machen wir mit den Linken?“ Rechtes Gesindel lenkt gerne substanzlos ab. Die Bundesrepublik war bislang auf dem rechten Auge blind und hat solche Taten durch Untätigkeit überhaupt ermöglicht. Die vollmundige Ankündigung des Bundesinnenministers Seehofer in Sachen Nationalsozialisten härter vorzugehen, scheitern an einem Können, nicht an einem Wollen. Es haben sich Strukturen in der Bundesrepublik Deutschland etabliert, deren einziges Ziel es ist, zum 30. Januar 1933 wieder zurückzukehren, um die Macht zu bekommen. Eine Partei wie die AfD dürfte es gar nicht geben. Dafür aber demokratische Strukturen, die ganz im Sinne der Mütter und Väter das Grundgesetzes, solche Auswüchse wie rechten Terrorismus vor Synagogen nicht mehr zu zulassen. Sollte man nicht gegen die rechte Szene vorgehen, werden sich diese Taten solange wiederholen, bis jüdisches Leben in der Bundesrepublik nicht mehr als sicher bezeichnet werden kann. Das wäre nach 6.000.000 Opfern des Nationalsozialismus der geistigen Urgroßeltern der heutigen Rechten die Wiederholung dessen vor dem Professor Kurt Schumacher damals in der 1950er Jahren noch unter Eindruck des Naziregimes mit den Worten warnte : Wehret den Anfängen!

Leider sind wir über dieses Stadium mit dem Attentat von Halle schon lange hinaus.

Related posts

Detroit – in Trumps Hinterhof tummeln sich die ungebetenen Geister der Realität

admin

Gefährliche Verschwörungstheoretiker unterhalten kaiserlich krudes Schattenreich

admin

Erschreckende Nachrichten aus Hongkong

admin

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihr Lese - Erlebnis noch schöner zu machen. Mit dem Anklicken der Cookie Police erklären Sie sich bereit, die Cookies zu akzeptieren. Akzeptiert Weiterlesen