Spammer und Scammer

Voodoo bei DHL – DHL als Helfer von Cyberkriminellen?

Voodoo bei DHL Bild von Chris Wolf auf Pixabay

Es geht um die 95 US$ weder die  Geschichte stimmt, noch der die Mailadresse, die die Täter vorgeben. Joyson Offor hat sich auf dem Markt für Geschichten von Scammern ein „Mittelklassemodell“ ausgesucht. Jeder 20., den er mit dieser Geschichte belästigt, antwortet. Die Story ist alt und wird den wechselnden politischen Gegebenheiten angepasst. Das Telefon ist ein Prepaid- Handy. Ruft man dort an, wird man eingeschüchtert mit Voodoo und anderen subtilen Mitteln. DHL ahnt nicht, dass sie diesmal dafür verantwortlich gehalten werden. Aber Offor sammelt für die Scammer Daten, die später für andere Taten verwandt werden. Die Mailadresse ist wohl gewählt, gehört aber nicht zu dem deutschen Konzern.  Daher: Nicht antworten, keine persönlichen Daten herausgeben. Keine Passkopie übersenden. Niemals Geld senden. Gleich in den virtuellen Mülleimer mit dem Schreiben.  

„Achtung Begünstigter, ich bin verpflichtet, Sie bezüglich Ihrer genehmigten Entschädigungssumme zu kontaktieren, da Ihr Name auf der Liste von 162 Personen (Betrugsopfern) stand, die von der neu gewählten Regierung der Republik Benin im Einvernehmen mit der ECOWAS-Wirtschaftsgemeinschaft der Westafrikanischen Staaten (Regional) genehmigt wurde. Regierungen müssen eine Entschädigungszahlung von $ 950.000,00USD Neunhundertfünfzigtausend US-Dollar zu zahlen. Beachten Sie, dass auf Ihren Namen eine gültige ATM-Visa-Karte ausgestellt und bei DHL EXPRESS SERVICE hinterlegt wurde. Kontaktieren Sie jetzt die DHL EXPRESS-Geschäftsführung mit Ihren vollständigen Informationen zu deren E-Mail-Kontaktbälgen. Gesprächspartner; (Joyson Offor)E-Mail: (dhlexpress.cotonoubenin@post.com)Telefon; 229 95 82 99 31 Für unsere Bestätigung / Zustellung Ihrer ATM-Visa-Karte müssen Sie Ihre Daten wie folgt weiterleiten: Ihre vollständigen Namen: ………….Vollständige Adresse:…………….Postleitzahl:………………..Handynummer#:……….Ihre Personalausweiskopie ………… Beachten Sie, dass der Zuschussempfänger nur 95 US-Dollar für die Versand- / Servicegebühr zahlen muss, um die ATM Visa Card an Ihre Eingangsadresse zu senden. Ihre dringende Aufmerksamkeit, obige Informationen an DHL EXPRESS zu senden, ist verpflichtet. Vielen Dank für Ihre Zusammenarbeit, Frank Adams „

Related posts

Panama-Briefkasten spammt im Namen von deutschen Top-Versicherungen

admin

Achtung! Autogangster sind unterwegs

admin

Thailand-Ein ganz übler Spammer Teil 1

admin

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihr Lese - Erlebnis noch schöner zu machen. Mit dem Anklicken der Cookie Police erklären Sie sich bereit, die Cookies zu akzeptieren. Akzeptiert Weiterlesen